Ab heute auch mit Literatur // BOOK

zEk8RJdmQrqja2XwbjgJ_DSC_2368

Manchmal muss man Entscheidungen treffen, die nicht leicht fallen. Und so musste ich auch eine Wahl treffen, was mein ältestes und liebstes Blog betrifft.

Ich habe 2009 angefangen zu bloggen. Meine Leidenschaft war und ist die Literatur. Wer mich kennt weiß, Bücher lesen ist ein Bestandteil meiner Person. Ohne ein Buch in der Tasche verlasse ich nicht das Haus.

Frau mit Katze bekommt jetzt Literatur.

Als ich meinen Blog startete, ohne wirklich Ahnung davon zu haben, wollte ich nur darüber schreiben, was ich lese und wie sehr ich doch Bücher mein Leben bereicherten. Viele Jahre später und die Gewissheit, dass lesen mit Druck nicht klappt, habe ich es auf Eis gelegt. Mir ist die Lust an Literatur vergangen. Ich habe immer nur das gelesen, was gerade „in“ war und nicht das, was ich wollte. Mit MondscheinBuch habe ich ein Hobby so gezeigt, wie ich es wollte. Und wurde leider enttäuscht. Ich habe immer wieder versucht, neu anzufangen oder zumindest daran anzuknüpfen, aber es ist mir nie gelungen. Ein bisschen schuldig fühlte ich mich auch gegenüber meines Hobbies. Es ist mir so wichtig und das Gefühl es vernachlässigt zu haben macht mich traurig.

Nun habe ich aber etwas beschlossen, was in mir ein gutes Gefühl auslöst. Ich werde beide Blogs zusammenlegen. Beide sind Teil von mir und so gehören sie auch zusammen. Ab jetzt findet ihr unter BOOKS all meine Rezensionen und sonstige buchrelevante Dinge, die ich auf mondscheinbuch.de geschrieben habe. Ich werde wieder darüber schreiben, was ich lese. Vielleicht nicht im klassischen Rezensionsformat, wie es auf so vielen schönen Blogs gefunden werden kann, sondern so, dass ich mich dabei wohlfühle. Mein Ziel ist es, euch ein bisschen daran teilhaben zu lassen, was ich bei den einzelnen Büchern empfunden habe. Und vielleicht gebe ich euch damit auch einen Anreiz, um das zu lesen.

Ein neues Design mit Katze.

Gleichzeitig habe ich auch noch mein Design geändert. Ich musste eine Katze einbinden, denn genau das bin ich auch. Beide Sachen, die hier zusammenkommen, liegen mir am Herzen.

Ich hoffe, ihr freut euch darüber, denn Literatur ist etwas, was man vermitteln muss. Es drängt mich euch zu zeigen, was mich berührt.

Titelbild unsplash.com Creative Commons Zero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*