Wir fassen das mal ganz kurz

Nichts.

Ich habe den Tiefpunkt des Lesens, Bloggens, Lebens entdeckt. Ganz tief unten zwischen Kartons, Kisten, Besuchen und Farbrollen war meine Freizeit vergraben. Und alle Bücher. Es ist nicht so, dass ich keine Lust gehabt hätte zu lesen, NEIN weit gefehlt, aber leider bin ich so gar nicht und überhaupt nicht dazugekommen. Nicht mal Hörbücher konnten mich begeistern, geschweige denn meine Podcasts. Ich bin also mit meiner Freizeit absolut im Verzug.

Vollständigen Artikel lesen

(Hust, ich lebe noch. Hust!)

montagsfrage_banner

Welches Buch hast du zuletzt deinem Wunschzettel hinzugefügt?

Früher war ich ein leidenschaftlicher Wunschlistenführer, doch in letzter Zeit ist sogar das eingeschlafen. Ich kümmere mich selten um Neuveröffentlichungen, denn ich habe hier schon noch genug zu lesen. Doch, wenn ich gerade einen Blick mal auf meinen Amazon Zettel werfe, sehe ich da von Marian Keyes „Rachel im Wunderland“. Keine Ahnung, ob das Buch was für mich ist, aber es klang gut. Ich steh ja auch sowas. ;) Kurz noch was zum Inhalt:

Rachel ist begeistert – vom Partyleben ihrer Traumstadt New York und von Luke, ihrem neuen Freund. Bis zu der einen Nacht, in der alles schiefläuft. Rachel erkennt, dass sie ein ernstes Problem lösen muss, um glücklich zu werden.

In letzter Zeit sind doch wieder Bücher ins Regal gewandert, aber davon mehr in den nächsten Tagen. VERSPROCHEN!