Kalte Scheiben und der Morgen danach.

tumblr_n51592s2LZ1re56h2o1_500

Wenn die Ernüchterung kommt fühlt sich alles falsch an. Es ist ein Lauf über unebenen Boden. Unsicher.

Wenn die Ernüchterung kommt, dann wird es hell. Und man selbst fahl.

Tür zu. Leere Treppenhäuser mit vollem Kopf. Der Körper verlangt nach mehr, nach Wärme und Nähe. Alles, was du bekommst sind kalte Sitze und den heißen Kopf gegen einen Scheibe gedrückt.

Eigentlich weißt du, was du zu Beginn erwartest. Für einen kurzen Moment vergessen Nähe und Halt. Ein lautes Gefühl zu leben. Ganz schwer und ziemlich leicht zugleich.

Man fällt trotzdem jedes Mal mit Magenschmerzen und Ernüchterung.

Doch du weißt, bleiben willst du auch nicht.

Also gehst du deinen Weg. Jedes Mal aufs Neue.

picture tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*