Processed with VSCOcam with hb1 preset

 

Eigentlich geht es um den klassischen Kampf des Überlebens: Ein Mann allein in der Wildnis, so auch im Buch Der Marsianer. Nur hier sieht die Wildnis etwas anders aus und auch muss sich Mark Watney mit einer Lage konfrontiert sehen, die so absurd, so unmöglich erscheint, das man sie sich gar nicht erträumen kann. Mark Watney ist allein auf dem Mars. Wie er dorthin gelangt ist? Vom Beruf ist der Astronaut, der Traum vieler Mädchen und Jungen auf der Welt, doch sicherlich nicht so.

Der Marsianer ist der Debütroman des Amerikaners Andy Weir, der 2014 im Heyne Verlag erschien und nun auch als Film umgesetzt wurde. Ich habe mir einige Gedanken gemacht, wie man diesen Roman einordnen könnte. Geschichten, die im Weltraum spielen, sind ja meist Sciene Fiction zuzuordnen und doch ist dieses Buch weit mehr Science als Fiction.

Vollständigen Artikel lesen