(Hust, ich lebe noch. Hust!)

montagsfrage_banner

Welches Buch hast du zuletzt deinem Wunschzettel hinzugefügt?

Früher war ich ein leidenschaftlicher Wunschlistenführer, doch in letzter Zeit ist sogar das eingeschlafen. Ich kümmere mich selten um Neuveröffentlichungen, denn ich habe hier schon noch genug zu lesen. Doch, wenn ich gerade einen Blick mal auf meinen Amazon Zettel werfe, sehe ich da von Marian Keyes „Rachel im Wunderland“. Keine Ahnung, ob das Buch was für mich ist, aber es klang gut. Ich steh ja auch sowas. ;) Kurz noch was zum Inhalt:

Rachel ist begeistert – vom Partyleben ihrer Traumstadt New York und von Luke, ihrem neuen Freund. Bis zu der einen Nacht, in der alles schiefläuft. Rachel erkennt, dass sie ein ernstes Problem lösen muss, um glücklich zu werden.

In letzter Zeit sind doch wieder Bücher ins Regal gewandert, aber davon mehr in den nächsten Tagen. VERSPROCHEN!

montagsfrage_banner

Liest du mehrere Bücher parallel?

Ich fühle mich bei dieser Frage so schuldig, aber ja, ich gestehe:

Ich bin ein polygamer Büchernarr!

Ich lese viele Bücher gleichzeitig, da ich immer wieder auf den komischen Trichter komme, dass ich GENAU IN DIESEM MOMENT genau DIESES BUCH lesen muss und alles andere dafür stehen lassen soll. Zur Glück kann ich mich immer sehr gut an den Inhalt eines Buches erinnern, auch wenn ich lange nicht mehr darin gelesen habe.

Mein „guter Vorsatz“ für die kommende Zeit (haha!) ist es ja, dass ich nur ein Buch lese, darüber eine Rezension schreibe UND dann ein neues anfange. [Wer mich kennt, wird genau an dieser Stelle in einen Lachkrampf ausbrechen!] Ich verspreche Besserung, denn eigentlich ist es den Büchern gegenüber nicht fair. Ich meine, jedes Buch braucht seine Beachtung, jede Geschichte braucht seine Zeit und seinen Platz. Vielleicht schließe ich große Lesemomente dabei auch, wenn ich schon ein neues Buch im Kopf habe. Auch die schiere Masse an Büchern, die hier rumstehen und gelesen werden wollen, setzt mich unter Druck. Kennt ihr dieses Gefühl von Büchern beobachtet zu werden? Hoffentlich will mich jetzt niemand in die Klapse einweisen, aber genauso fühlt es sich an, wenn ich lese und alle anderen Bücher im Regal bleiben müssen!