Angst

Angst von Jack Kilborn
Heyne Verlag
400 Seiten
Preis: 8,99

Als ein schwarzer Militärhubschrauber in der Nähe von Safe Haven, Wisconsin, niedergeht, einem kleinen Provinznest, ahnt noch keiner der Bewohner das drohende Unheil. Denn die fünf Gefangenen, die nach der Bruchlandung entkommen, sind die grausamsten Massenmörder der Vereinigten Staaten – und sie sind auf dem direkten Weg nach Safe Haven. Ein beispielloses Blutbad beginnt…

Normalerweise bin ich nicht ängstlich. Normalerweise sind blutige Geschichten – auf der Leinwand – kein Problem für mich. Aber wehe, ich beginne die Geschichte in meinem Kopf zusammenzusetzen. Dann ist ein Buch auch nicht mehr das, was es ist. Es ist eher grausames Kino in meinem Kopf.

Wer mein Blog schon länger mitverfolgt und auch weiß, was ich am liebsten lese, der fragt sich, was ich mit diesem Buch anfangen soll. Auf Twitter habe ich mich zu diesem Buch überreden lassen, denn ich wollte “mal was anderes”. Aber was ich wollte, konnte ich nicht genau sagen. Ich wollte nur etwas düsteres, spannendes und mit dem kleinen psychologischen Angstkick. Und dann wurde mir dieses Buch vorgesetzt.

Eigentlich klingt die Geschichte nicht schlecht. Ein großer, schwarzer Militärhubschrauber verunglückt. An Bord sich die kränksten und blutrüstigsten Massenmörder, die die USA je gesehen hat. Doch alles bleibt im Geheimen, denn wer will schon offiziell sagen, dass die schlimmsten Männer des Landes auf freiem Fuß sind? Der kleine Ort, der auch noch den vielversprechenden Namen Safe Haven trägt wird Schauplatz eines bestialischen Spiels.

Jack Kilborn schrieb mit “Angst” ein Buch, was einem die Angst in die Knochen treibt. Zwar klingt die Geschichte nicht nach einer neuen Erfindung und auch der Titel soll schon zeigen wohin die literarische Reise geht, doch können diese beiden Faktoren noch nicht das ausdrücken, was man auf den 400 Seiten erwartet. Es ist erstaunlich wie großartig dieses Erstlingswerk ist. Es sind nicht nur irgendwelche Mörder und Kriminellen, es sind Menschen, die unfassbare Taten begangen haben. Das Buch bietet alles, was ein Horror Fan sich wünscht: Spannung, Angst, Schnelligkeit und das Gefühl von Nervenkitzel der Extraklasse. Kennt ihr diesen Drang bei einem Horrorfilm sich hinter der Decke verstecken zu wollen und nur mit einem Auge zuzuschauen, da ihr es einfach nicht aushaltet? Genau so ging es mir mit diesem Buch. Ich wollte immer weiterlesen, doch ich hatte Angst vor dem, was mich auf der neuen Seite erwartete. Nervenkitzel! Wer hofft, die Grausamkeit mundgerecht zugeschnitten zu bekommen, der irrt sich. Man bekommt die volle Breitseite an Angst, Ekel und Furcht. Jede Tat wird detailliert beschrieben. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein literarisches Meisterwerk, aber wer allgemein dieses Genre zugeneigt ist, Edward Lee und Jack Ketchum liest, wird hier seine Freude haben. Ich habe übrigens das darauffolgende Buch “Das Hotel” schon gelesen. Und was soll ich sagen, die Geschichte ist anders, aber der Horror ist gleich gut.

Ich warne noch einmal eindringlich, wer schwache Nerven hat, sollte nicht zu diesem Buch greifen. In der Rezension habe ich deswegen auch darauf verzichtet genauer auf die Geschichte einzugehen, da Teile der Geschichte schon verschreckend waren.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 angsterfüllten Sternen.

   viersterne

Coverrechte liegen beim Heyne Verlag.

VampirVerliebenEin Vampir zum Vernaschen von Lynsay Sands
Egmont LYX
384 Seiten
Preis: 9,95€
OT Single White Vampire

Der gut aussehende Vampir Lucern Argeneau schreibt unter Pseudonym historische Liebesromane. Da er die meisten Ereignisse, die er in seinen Romanen beschreibt, selbst erlebt hat, sind seine Bücher sehr erfolgreich. Er besitzt eine große Fangemeinde, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ihren Autor einmal persönlich kennenzulernen. Doch Lucern lebt äußerst zurückgezogen und weigert sich, auf Lesereise zu gehen oder Autogramme zu geben, schon allein deshalb, weil für ihn als Vampir das Reisen bei Tag schwierig ist. Doch seine neue Lektorin Kate C. Leever hat es darauf angelegt, den schüchternen Lucern aus der Reserve zu locken – und das um jeden Preis.

Meinung?

Jetzt haltet euch fest, ich habe dieses Buch vor 2 Jahren (!!) gelesen und immer noch keine Rezension geschrieben. Die Notizen dazu befinden sich schon sehr lange abgetippt in meinem Dashboard, doch zum Veröffentlichen bin ich nie gekommen. Der erste Vorsatz für 2013 war es endlich genau das zu machen.

Obwohl das Buch schon so lange her ist, kann ich mich an die Geschichte noch gut erinnert. “Ein Vampir zum Vernaschen” ist der zweite Teil der Reihe über die außerordentlich witzigen Vampirfamilie Argeneau. In diesem Buch steht Lucern im Mittelpunkt der Geschichte. Er schreibt für sein Lebens gern Liebesromane, doch mit anderen Menschen oder Vampiren hat er es nicht so. Deswegen lebt er zurückgezogen von Allem unbehelligt in seiner Villa und schreibt vor sich hin. Doch wie es in einem Autorenleben so ist, muss auch die Werbung gemacht werden. Seine Agentin versuchte ihn wegen einer Lesereise schon lange Zeit zu kontaktieren, doch da keine Antwort kam, machte Kate sich kurzerhand selbst auf den Weg um ihren erfolgreichen Einsiedler-Autor selbst von der Lesereise zu überzeugen. Genau ab dieser Stelle beginnen dann auch die typischen Entwicklungen. Es geht hoch und runter in der Gefühlsachterbahn. Er will er sie nicht, dann sie ihn nicht und dann kommen noch ein paar Umstände dazu, die der Geschichte ihre Würze geben.

“Ein Vampir zum Vernaschen” ist jetzt kein Knaller und auch kein Buch, was man unbedingt lesen muss. Ich kann auch nicht sagen warum mir das Buch im Gedächtnis geblieben ist, aber die Geschichte war wohl recht witzig und Lucern und Kate sind gute Hauptcharaktere gewesen. Lynsay Sands schreibt wie gewohnt in ihrer lockeren Art daher. Doch muss man ganz klar einige Abstriche machen. An manchen Stellen wird die Geschichte flau und es gilt die Durststrecke einfach durchzustehen. Zudem wirken die Dialoge manchmal aufgesetzt. Wer allerdings sich davon nicht abschrecken lässt, hat ein nettes Buch vor sich.

Fazit?
Das Buch war eine gute passable Geschichte, die – wenn man über ein paar Defizite hinweg sieht – nett zu lesen ist. Eine herrlich schräge Familie halt. Deswegen gebe ich 3,5 von 5 Punkten.

Der Sommer ohne Männer von Siri Hustvedt
Rowohlt
299 Seiten
Preis: 19,95€

«Eine Weile nachdem er das Wort Pause ausgesprochen hatte, drehte ich durch und landete im Krankenhaus. Die Pause war eine Französin. Natürlich war sie jung, und ich vermute, dass Boris schon lange scharf auf seine Kollegin gewesen war, bevor er sich auf ihre signifikanten. Bereiche stürzte …» Von einer der großen Denkerinnen der US-Literatur: ein erfrischend frecher, geistreicher und amüsanter Roman über den sogenannten Geschlechterkrieg. «Die intellektuelle Demut und die Wissbegier sind Siri Hustvedts Schwestern.»

Meinung?

Zu diesem Buch bin ich durch Zufall gekommen. Wahrscheinlich hätte ich es mir nie selbst gekauft & damit wohl wundervolles und berührendes Buch missen müssen.

Und dann steht man vor den Trümmern seines Lebens, seiner Ehe und weiß nicht, wohin und warum. Mia ist genau in solch einer Situation. Mit 55 Jahren stellt man fest, dass man im Leben durch eine “Pause” ersetzt wurde und dazu eine gutaussehende.

Ein Zusammenbruch und dann eine Auszeit aus ihrem Leben ist das, was sie jetzt braucht. So geht Mia in ein anderes Leben zur Ausleihe und sieht immer wieder, dass andere Menschen mit ihr das Schicksal teilen. Lernt Menschen kennen, die sonst nie in ihr Leben getreten wären & nimmt ihre Tochter wieder ganz in ihr Leben auf.

Diese Beschreibung ist so oberflächlich, aber das, was das Leben ausmacht. Scheitern und wieder neu beginnen. Das ganze Buch ist mit Zitaten gespickt, in denen ein ganzes Leben so kurz auf den Punkt gebracht wird, das es schon schmerzt.

Ich kann das Buch nicht in Worte fassen, den die Worte sind zu schön um sie nur zu wiederholen. Dieses Buch ist eine Reise in das Leben der Mia wert und ein Stück Selbsterkenntnis wird mitgenommen.

Meine Empfehlung: Einfach lesen.

Splitterherz von Bettina Belitz
Script5
630 Seiten
Preis: 19,90€

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

Meinung?

Eine wunderschöne, rätselhafte Geschichte, die in der Jugendliteratur ihresgleichen sucht.
Was zuerst auffällt ist diese wunderschöne Covergestaltung. Ich gebe es ja zu, ist auch der erste Grund weswegen ich darauf aufmerksam geworden bin. Als ich dann feststellte, dass das Buch vom Script5 Verlag verlegt wird, wusste ich das es nicht nur äußerlich sehr ansprechend ist, sondern auch der Inhalt gut sein wird. Und so war es auch.

Ich konnte es gar nicht erwarten dieses Buch zu lesen. Meine Erwartungen schwankten zwischen schnulziger Vampirromanik, bishin zu einer dürster schweren tragischen, aber langweiligen, Geschichte, die wieder schnell vergessen ist.
Was ich dann aber gelesen habe, hat mich sehr überrascht. Es war eine grandiose Geschichte voller gut umrissener Charaktere und einer atemberaubenden Geschichte.
Eine Geschichte, die sich wie eine Fatamorgana lies, teilweise unwirklich und wie durch einen Schleier erscheint, aber doch so klare Momente hat, ist selten. Ellies Tag- und Fieberträume vermischen sich mit den mysteriösen Treffen in Colins Haus. Eine Geschichte, die voll unheimlicher Momente, Natur und vielen Fabelwesen, hat tiefen Eindruck bei mir hinterlassen. Doch einen Abzug muss ich machen. An manchen Stellen sind die Charaktere, vor allem Ellie, oft überzeichnet. Manchmal wirken ihre Handlungen zu extrem und unlogisch. Zugleich können sie zu emotional handeln, was der Geschichte im Allgemeinen auch nicht so gut tut.
Zusammenfassend lässt sich aber trotzdem sagen, dass die Geschichte wundervoll ist. Ich habe das Buch schnell durchgelesen & mich auf den nächsten Band “Scherbenmond” gestürzt. (Den hab ich übrigens auch schon gelesen.)

4 von 5 Sternen.

Hoffentlich reichen die auch. Ich bin mir da noch nicht so sicher. Aber in Bielefeld gibt es bestimmt auch noch Buchgeschäfte. Allein das Co-Libri in Quelle und das große Thalia am Jahnplatz werden mich schon mit Buchnachschub versorgen.
Ich habe mir relativ dünne Bücher rausgesucht, die ich lesen will. Erstens passen sie so besser in den Koffer und der SuB Abbau geht schneller voran. Es tut mir für all die anderen Bücher natürlich Leid. Ich diskriminiere sie wegen ihrem Gewicht, aber man muss auch mal Grenzen setzen. ;) Grundsätzlich packe ich eh immer viel zu viel ein. Zum Glück habe ich jetzt noch ein Netbook, da muss ich mein gigantisches Laptop nicht mehr mitschleppen.

Schreibt mir als Kommentar unbedingt was ihr von den Büchern haltet, ob ihr sie schon gelesen habt oder ob es sich doch nicht lohnt sie mitzunehmen. Ich fahre erst Samstag. Da kann der ganze Plan nochmals umgeworfen werden.

Buch 1

Ein hinreißend verruchter Gentleman
Ein hinreißend verruchter Gentleman
Julia Quinn
MIRA TASCHENBUCH IM CORA VERLAG 2010-08-01
Taschenbuch 416 Seiten

Unter den schönsten jungen Damen der Gesellschaft könnte Michael Stirling seine zukünftige Gattin wählen. Doch er ist rettungslos in die Einzige verliebt, die er nicht haben kann: Die bezaubernde Francesca Bridgerton hat seinen Cousin John geheiratet! Als Ehrenmann muss Michael sich wohl oder übel mit der Rolle des guten Freundes begnügen. Als John bereits kurz nach der Heirat verstirbt, wagt Michael es immer noch nicht, der heimlich Geliebten seine Gefühle zu gestehen. Stattdessen reist er nach Indien, um sich in dem fernen Land von seiner brennenden Sehnsucht abzulenken. Doch ohne Francesca hält er es nicht aus und kehrt nach London zurück. Gerade rechtzeitig! Denn Francesca plant, zum zweiten Mal zu heiraten.

Buch 2

Anonyme Untote: Eine Zombie-Liebesgeschichte
Anonyme Untote: Eine Zombie-Liebesgeschichte
S.G. Browne
Heyne Verlag 2010-07-12
Taschenbuch 384 Seiten

Wer wäre besser geeignet, um über den Zombiealltag zu sprechen, als Andy, der sich selbst in einen dieser vermeintlichen Widerlinge verwandelt hat? Seine Eltern verbannen ihn in den Keller, die Öffentlichkeit meidet ihn. Nur gut, dass es eine Selbsthilfegruppe gibt. Und nicht zu vergessen die – ehemals – attraktive Rita, die ein Auge auf ihn geworfen zu haben scheint. Eine durchgeknallte Satire – zum (Un)totlachen.

Buch 3

Tokyo Fever
Tokyo Fever
Sarah Schwartz
Ullstein Tb 2009-09-01
Broschiert 288 Seiten

Als die attraktive Schauspielerin Kiara auf einer Party der High Society von Tokyo den gutaussehenden, aber leider arroganten Musiker Hayato kennenlernt, beginnt für sie eine Zeit voll prickelnder Erotik und sexueller Ausschweifungen. Inmitten der schillernden Metropole lernt sie Japan auf faszinierend sinnliche Weise kennen und verliebt sich dabei unsterblich.

Buch 4

Des Grafen blutiges Erbe
Des Grafen blutiges Erbe
Bianca Kail
novum Verlag GmbH 2010-06-11
Taschenbuch 306 Seiten

Der Rasse der Vampire droht die Vernichtung, sollte ein mysteriöser Gegenstand in die falschen Hände geraten. Vampir Gabriel und seine Geschwister sind lange schon auf der Suche danach, um den Gegenstand zu bewahren und somit die Gefahr auszuschalten – bislang erfolglos. Der Zufall kommt ihnen in die Quere, in Gestalt von Bianca, in die Gabriel sich verliebt. Schon bald stellt sich heraus, dass Bianca den gesuchten Gegenstand besitzt und die Auserwählte ist, um Draculas Erbe, seine letzten Blutstropfen, zu besorgen …

Buch 5

Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner
Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner
Stephenie Meyer
Carlsen 2010-06-05
Gebundene Ausgabe 224 Seiten

Hauptfigur des Romans ist Bree Tanner, ein Vampirmädchen, dem „Bis(s)“-Leser im dritten Band, „Bis(s) zum Abendrot“, bereits begegnet sind. Sie schildert ihre Reise mit einer Armee neugeborener Vampire, die aufgebrochen ist, um Bella Swann und die Cullens zu vernichten. Das neue Buch öffnet einen Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt.