Weihnachtliches Kupfer // DIY

Weihnachtliches Kupfer // DIY

Kupfer ist für mich immer noch einer der Trends, wenn es darum geht eine Wohnung modern einzurichten. Der warme, metallische Farbton kombiniert mit natürlichen Elementen ist besonders charmant. Und so habe ich dieses Jahr meine Weihnachtsdeko etwas aufgepimpt.

Mein Schmuckstück ist der wundervolle, nun kupferfarbene Hirsch, der ganz strahlend auf meinem Regal steht. Er ist nicht nur Teil meiner Herbstdeko, auch zur Weihnachtszeit werde ich ihn passend ins Licht rücken.

Und wenn ich schon einmal dabei war meine ganze Wohnung in Spraynebel zu tauchen, habe ich auch gleich etwas Schmuck für den Weihnachtsstrauß gemacht. Aus Holzperlen in verschiedenen Größen, die ganz naturbelassen sind, habe ich aufgefädelt auf Lederband verschiedene Ornamente zusammengesetzt. Ich finde die Kombination aus Kupfer, Türkis und hellem Holz sehr schön und nicht nur für Weihnachten als Schmuck möglich. Mit einem Schlüsselring lassen sich aus kleineren Perlen sicherlich auch hübsche Anhänger basteln, die ein individuelles Weihnachtsgeschenk abgeben.

Processed with VSCOcam with hb1 preset

Processed with VSCOcam with hb1 preset

Processed with VSCOcam with hb1 preset

Ich empfehle euch wirklich im Freien zu arbeiten, wenn ihr etwas lackiert. Die Dämpfe sind nicht ohne. Leider fehlt mir dazu die Möglichkeit, also habe ich meine Spraybox ganz nah am Fenster aufgebaut und danach noch mindestens eine Stunde gelüftet. Als Box habe ich einen  Karton genommen und ihn wie einen Schaukasten aufgeschnitten. Zudem habe ich alles großräumig mit Abdeckfolien verklebt und geschützt. Atmet bitte auch nicht den Nebel ein, der beim Sprayen entsteht. Wenn ihr eine Atmenmaske habt, dann nutzt doch bitte diese. Ganz nach Anleitung auf den Spraydosen solltet ihr etwa mit 30 Zentimeter Abstand sprühen. Nach etwa 10 Minuten ist die erste Schicht staubtrocken und kann mit der nächsten Schicht versehen werden. Das tut ihr so lange bis ihr die gewünschte Deckkraft habt. Meist reichen aber auch 2 Schichten aus. Im Allgemeinen sollten die Teile 24 Stunden gut durchtrocknen. Die Perlen habe ich auf einen Stock gesteckt und jeweils davor eine “Barriere” aus WashiTape gemacht, damit sie nicht rutschen, wenn ich den Stock gedreht habe. Und wie ihr seht, nutzt auch Handschuh, damit nichts kleben bleibt. Sollte jedoch etwas auf Möbel oder eure Hände kommen, entfernt es gleich mit einer lauwarmen Seifenlauge.

Processed with VSCOcam with hb2 preset  IMG_6196

Viel Spaß beim nachmachen und verkupfert euer Leben schön!

 

 

1 Kommentar

  1. avatar 17. Oktober 2015 / 6:36

    Die Idee ist wirklich toll die vorhandenen Sachen mit Kupferlack zu besprühen. :) Welchen Lack hast du verwendet? Wollte das auch mit einigen Sachen machen. Wie viele Dosen brauchtest du?
    LG Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*